22.01.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.1.2008: Aktien-News: Conergy-Tochter Epuron verkauft drei Windparks an australischen Energieversorger

Den Verkauf von Projektrechten für drei Windparks in Australien meldet die Conergy-Tochter Epuron. Die Tochtergesellschaft der Epuron GmbH in Sydney hat die Rechte demnach an den australischen Energieversorger Origin Energy veräußert. Es handele sich um Windparks mit einer Gesamtleistung von 90 Megawatt (MW), so die Meldung. Die beiden Unternehmen hätten zudem eine strategische Vereinbarung geschlossen, die Origin ein Vorkaufsrecht für weitere Windkraftprojekte von Epuron mit insgesamt 500 MW einräume. Zum finanziellen Volumen des Geschäfts macht Conergy keine Angaben.

Joachim Müller, Mitglied der Geschäftsführer bei Epuron und verantwortlich für Windenergie und Finanzierung, verweist auf die guten Kontakte der Epuron in Australien. „Wir haben Zugang zu attraktiven Finanzierungspartnern und können gleichzeitig mit großen Energieversorgern über die Abnahme von Projekten und Strom verhandeln", so Müller.

Wie es weiter heißt, verfügt Epuron neben den drei verkauften Windparks über ein weiteres Projekt, das mit 240 MW bereits gut die Hälfte der strategischen Vereinbarung mit Origin abdecken könne. Origin sei einer der größten Energieversorger Australiens mit einer Marktkapitalisierung von über vier Milliarden Euro (Januar 2008). Das börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Sydney werde nun erstmals eigene Windparks betreiben.

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x