22.1.2008: Meldung: Western GeoPower Corp.: Bohrarbeiten auf The Geysers im Februar

Western GeoPower beginnt mit den Bohrarbeiten auf The Geysers im Februar

Vancouver, British Columbia, Kanada. 21. Januar 2008.

Western GeoPower Corp., eine Gesellschaft aus dem Sektor zur Entwicklung erneuerbarer Energien, gab heute bekannt, dass das Bohrunternehmen ThermaSource Inc. und der Bohranlagenbesitzer Northern California Power Agency ("NCPA") das Unternehmen über die Verlegung der NCPA-Bohranlage 001 auf Western GeoPowers Projektgebiet Unit 1 auf dem Geothermie-Feld The Geysers im nördlichen Kalifornien im Februar2008 benachrichtigt haben. Die Verlegung erfolgt nach Abschluss der laufenden Bohrarbeiten.

Die Genehmigungen für die Bohrarbeiten an den ersten zwei Quellen wurden erhalten und die zwei Quellen wurden mit einem Standrohr (Durchmesser 30 Zoll, ca. 75 cm) für den Bohrbeginn vorbereitet. Die Bohrstelle "A", die für die ersten zwei Quellen verwendet wird, wurde mit einem neuen Belag versehen und die Zufahrtsstraßen zu allen vier Bohrstellen wurden ausgebaut und neu belegt. Western GeoPower hat die Vorrichtungen für den Bohrlochkopf und das benötigte Material zum Verrohren der ersten beiden Quellen erhalten.

"Bevor das geplante Kraftwerk Western GeoPower Unit 1 den kommerziellen Betrieb erwartungsgemäß Anfang 2010 aufnimmt, rechnen wir damit, acht Quellen zu bohren," sagte Kenneth MacLeod, President und CEO der Western GeoPower. "Die Verfügbarkeit von Bohranlagen hat sich im Laufe des vergangenen Jahres verbessert und eine zweite Bohranlage konnte für den Fall gesichert werden, dass zusätzliche Quellen zur vollständigen Entwicklung der Ressource benötigt werden."

ThermaSource wurde im November 2007 beauftragt, die ersten sechst Dampfquellen auf Western GeoPowers Projektgebiet Unit 1 zu bohren. ThermaSource, das seit 1980 besteht, ist ein führendes Bohrunternehmen im Bereich Geothermalbohrungen und ein Beratungsunternehmen für Projektmanagement mit Sitz in Santa Rosa, Kalifornien, in der Nähe von The Geysers. Das Managementteam von ThermaSource besitzt gemeinsam über 90 Jahre an Erfahrung mit Geothermalbohrungen und ist ein angesehenes Mitglied in der Geothermie-Branche.

Das unabhängige Ingebieurbüro GeothermEx Inc. aus Richmond, Kalifornien, hat das Bohrprogramm entworfen und wird ebenfalls die strategische Leitung des Bohrprogramms übernehmen. Die Quellen werden von bestehenden Bohrplätzen durch Richtbohrungen gebohrt werden, um die Zielgebiete mit kommerzieller Dampfproduktion zu erreichen, die in früheren Produktionsquellen angetroffen wurde. Die durchschnittliche vertikale Tiefe der einzelnen Quellen wird bei 8.000 - 9.000 Fuß liegen. Die maximale gemessene Gesamttiefe wird ca. 11.000 Fuß betragen.

Das Geothermiefeld The Geysers befindet sich 75 Meilen nördlich von San Francisco in Kalifornien und gilt als weltgrößter Produzent von geothermal erzeugter Elektrizität. Bereits seit 1960 ist geothermale Elektrizität auf The Geysers ohne Unterbrechung erzeugt worden. Derzeit werden ca. 900 MW an sauberer Grundlast-Elektrizität erzeugt. Das Unit-1-Projekt der Western GeoPower befindet sich in der südwestlichen Region des The-Geysers-Feldes im Bezirk Sonoma County.

Über Western GeoPower

Western GeoPower ist eine Gesellschaft zur Entwicklung geothermischer Projekte zur Lieferung sauberer Grundlast-Elektrizität. Die Gesellschaft entwickelt ein 25,5-MW-Geothermie-Kraftwerk auf dem Geothermiefeld The Geyser im Bezirk Sonoma County, Kalifornien, USA. Die Gesellschaft entwickelt ebenfalls das Geothermieprojekt South Meager in British Columbia, Kanada.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Western GeoPower Corp.
Investor Relations
Suite 400- 409 Granville Street
Vancouver, BC V6C 1T2, Canada
Tel. +1 (604) 662 3338
Fax +1 (604) 646 6603
http://www.westerngeopower.de/
http://www.geopower.ca/

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de/
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x