22.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.12.2006: Gleiche unter Gleichen: Behörden genehmigen Anteilsgleichheit der Partner bei EverQ

Die deutschen Behörden haben die Verschiebung der Anteile der drei Partner an dem Joint Venture EverQ genehmigt. Nun sind alle drei Partner gleichermaßen an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt. Das geben die US-amerikanische Evergreen Solar, Inc, die deutsche Q-Cells AG und die norwegische Renewable Energy Corporation (REC) in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt. Zuvor hielt Evergreen Solar 64 Prozent, Q-Cells 21 Prozent und REC 15 Prozent an EverQ. Die Unternehmen hatten die Anteilsverschiebung im Juni bekannt gegeben (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 6. Juni). EverQ will seine Kapazität zur Produktion von Solarmodulen am Standort Thalheim bis 2010 von derzeit 30 Megawatt auf 300 Megawatt erhöhen. Die zweite Produktionsstätte EverQ-2 mit einer Kapazität von weiteren 60 Megawatt werde im zweiten Quartal 2007 starten.

Evergreen Solar Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949
Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866
Renewable Energy Corporation ASA (REC): ISIN NO0010112675 / A0BKK5

Bildhinweis: Hochmoderne Produktion von Solarmodulen in Thalheim. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x