Nachhaltige Aktien, Meldungen

2.2.2007: Sunline AG gründet Tochtergesellschaft in Tschechien - interne Lage bei dem Fürther Solarunternehmen weiter unklar

Das Fürther Solarunternehmen Sunline AG hat eine Tochtergesellschaft in Tschechien gegründet. Wie Sunline berichtete plant die Sunline CZ s.r.o. mit Sitz in Prag bereits ein erstes Kraftwerksprojekt mit einem Megawatt Leistung in dem östlichen Nachbarland. Noch in 2007 solle die Anlage an das tschechische Stromnetz angeschlossen werden.

Zum Standort des Kraftwerks und die näheren Umstände des Vorhabens machte Sunline keine Angaben. Die Fürther verwiesen jedoch darauf, dass sich die gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für Regenerative Stromerzeugungsanlagen in der tschechischen Republik vor Kurzem stark verbessert hätten. So werde die Netzeinspeisung von Solarstrom nun mit 13,2 Kronen je kWh vergütet (umgerechnet 0,47 Euro), dieser Betrag sei mit der deutschen Einspeisevergütung vergleichbar.

An der Feier zur Eröffnung der Sunline-Niederlassung in Tschechien habe auch der stellvertretende Ministerpräsident des Landes, Dr. Alexandr Vondra, teilgenommen, berichtete das Unternehmen. Sunline arbeitet laut der Meldung seit über zehn Jahren mit einem Komponentenlieferanten in Tschechien zusammen.

Unterdessen sind die Umstände der internen Krise bei der Sunline AG weiter offen: Innerhalb weniger Tage wurde Mitte Januar zunächst Vorstandssprecher und Finanzvorstand Harald Schrumm entlassen, dann trat der Sunline-Aufsichtsrat geschlossen zurück. (Lesen Sie dazu auch unsere Meldungen vom 12. Januar und 15. Januar.) Wie das Anlegermagazin "Nebenwerte Journal" in seiner aktuellen Ausgabe meldet, wurden Fragen zum Hintergrund dieser Vorgänge vom Unternehmen nicht beantwortet. Bis sich die Situation geklärt habe, komme ein Einstieg in die Sunline-Aktie nicht in Frage, so das Nebenwerte Journal.

Sunline AG: ISIN DE000A0BMP00 / WKN A0BMP0

Bild: Solar-Gartenleuchte "Cube" der Sunline AG / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x