22.02.05

22.2.2005: Meldung: Western GeoPower: Zwischenstand zum Ergebnis der Bohrungen

Tests beim Abschluss der Bohrung MC7 ergeben Temperaturen wie bei Bohrloch MC6, das sich auf 255 C aufgeheizt hat

Vancouver, British Columbia, Kanada, 21. Februar 2005. Western GeoPower (TSX-V: WGP; Frankfurt WKN: 254049; Norwegen: WGEO), eine Gesellschaft zur Entwicklung erneuerbarer Energie, gibt bekannt

1. den erfolgreichen Abschluss der zweiten Produktions-Testbohrung in Bohrloch MC7
2. das Ergebnis eines laufenden Temperatur- und Druckmessung in Bohrloch MC6
3. die Bohrung und Verlegung einer 43 Meter tiefen F?hrungsr?hre zur Vorbereitung von Bohrloch MC8, das eine Zieltiefe von 2.000 Metern hat

Diese Bohrl?cher sowie das laufende Umweltgutachten und die geplante Stromleitung sind Teil einer Durchf?hrbarkeitsstudie zur Feststellung der kommerziellen Umsetzbarkeit einer geplanten 341 Mio. CAD Kraftwerks mit einer Leistung von 100 Megawatt auf dem South Meager Geothermieprojekt, 170 Kilometer n?rdlich von Vancouver.

MC7 - Abschlusstests
Das Bohrloch MC7 wurde in nordwestlicher Richtung auf eine Tiefe von 3291 Meter ohne technische Schwierigkeiten gebohrt. Die Ingenieurpartner von Western GeoPower, GeothermEx Inc., Richmond, Kalifornien, f?hrten die ersten Tests durch und melden von MC7 hohe Temperaturen und gute Durchl?ssigkeit vergleichbar dem Bohrloch MC6. Die so genannten Flow-Test zur Messung der Produktivit?t werden gemeinsam mit MC6 durchgef?hrt, sobald sich das Bohrloch wieder stabilisiert hat.

Wie bei MC6 wurde MC7 w?hrend der Bohrung erheblich abgek?hlt und durch eine Sp?lung mit Eiswasser von Bohrschlamm gereinigt. Deshalb wird das Bohrloch einige Wochen ben?tigen, bevor es sich auf seine volle Temperatur erw?rmt. Die gemessene Temperatur betr?gt 216 Grad. GeothermEx erwartet jedoch, dass sich das Bohrloch noch erheblich h?here Temperaturen aufweisen wird. Die Temperatur- und Druckprofile einschlie?lich so genannter Einspritz-Tests (Injection-Tests) deuten darauf hin, dass die durchl?ssige Zone im wesentlichen zwischen 900 und 1.500 Meter Tiefe verl?uft. Mit Hilfe einer nachhaltigen Injektion k?nnten weitere Br?che erzeugt werden, um die Durchl?ssigkeit noch zu verbessern.

MC6 - Neuer Temperatur- und Druckbericht
Wie von GeothermEx beim ersten Test von MC6 vorausgesagt, hat ein weiterer Temperatur- und Drucktest der zusammen mit dem Abschluss von Bohrung MC7 durchgef?hrt wurde, ergeben, dass sich MC6 auf der gesamten Strecke unterhalb von 800 Metern erheblich erw?rmt hat. Die gemessenen Temperaturen lagen bei 215 Grad bei 800 Meter und steigerten sich ab 1000 Meter Tiefe von 220 Grad bis auf 255 Grad bei 2600 Meter Tiefe. Dies sind die h?chsten Temperaturen, die bei auf South Meager auf einer H?he von 1200 Metern ?ber dem Meeresspiegel gemacht worden sind.

MC8 - Fortsetzung des Bohrprogramms auf South Meager
Aufgrund der Ergebnisse beim ersten Test von MC7, der vergleichbare Werte zeigte wie MC6, sowie aufgrund der substanziellen Wiedererw?rmung von MC6 im Verlauf der vergangenen zwei Monate haben die unabh?ngigen Berater von GeothermEx empfohlen, das Bohrprogramm fortzusetzen. Wie bereits in der Meldung vom 24. Januar 2005 bekannt gegeben wurde, werden die Flow-Test zur Messung der Produktivit?t von MC6 und MC7 im April dieses Jahres durchgef?hrt. In der Zwischenzeit wird mit der Bohrung des dritten Bohrlochs fortgefahren, um den Zeitplan für die Entwicklung einzuhalten. F?r MC8 sind die Vorbereitungsbohrungen einschlie?lich der Verlegung eines F?hrungsrohrs bis in eine Tiefe von 43 Metern abgeschlossen. Wie bei den vorigen Bohrungen sollen bei MC8 Richtungsbohrungen bis zu einer Tiefe von 2.000 Metern erfolgen.

?ber Western GeoPower
Western GeoPower ist eine kanadische b?rsennotierte Energiegesellschaft mit dem Ziel, das geothermische Potential von South Meager (British Columbia) für die Erzeugung von elektrischem Strom wirtschaftlich zu erschlie?en. Das Projekt liegt 170 Kilometer n?rdlich von Vancouver, nahe bei Whistler, dem Austragungsort der olympischen Winterspiele 2010. Das South Meager Projekt ist derzeit das einzige geothermische Projekt in Kanada. Die Gesellschaft erarbeitet derzeit eine Durchf?hrbarkeitsstudie, um die wirtschaftliche Machbarkeit eines 100 Megawatt-Kraftwerks zur Inbetriebnahme im Jahr 2007 zu untersuchen. Das vermutete Potenzial des Projekts liegt bei 200 Megawatt, was dem Strombedarf von 160.000 Haushalten entspricht.

Ansprechpartner:
Western GeoPower Corp. Tel. +49-7161-92 98 63
Roland Eichler Fax +49-7161-92 98 64
Vice President Mobil +49-171-683 71 70
Corporate Finance Europe rolande@t-online.de
Beckhstra?e 31 www.westerngeopower.de
D-73035 G?ppingen www.geopower.ca
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x