22.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.3.2006: Angenehm überrascht - Analysten empfehlen Aktie des Fahrradherstellers Mifa nach guten Geschäftszahlen zum Kauf

Eine Kaufempfehlung für die Aktie des Fahrradherstellers Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG haben die Analysten der Merck Finck & Co. veröffentlicht. In einer aktuellen Analyse des Unternehmens aus dem sachsen-anhaltinischen Sangerhausen Sachsen-Anhalt erhöhen sie das Kursziel von 5,00 auf 7,00 Euro. Bei einem Plus von über 2 Prozent notierte die Aktie heute Mittag im XETRA bei 4,81 Euro. Nach der Veröffentlichung schwacher Neunmonatszahlen war ihr Kurs im vergangenen Herbst noch einmal stark eingebrochen. Noch im Mai war sie über 8 Euro wert gewesen.

Die Analysten der Merck Finck & Co. bezeichneten die nun vorgelegten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr als eine positive Überraschung. Dem Unternehmen sei es offenbar gelungen, seine Kosten deutlich zu reduzieren. Die Anstiege beim Umsatz und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hätten die Erwartungen an Mifa deutlich übertroffen (wir berichteten darüber ausführlich im ECOreporter.de-Beitrag vom 22. März). Statt eines Verlusts je Aktie von 0,03 Euro erwarten sie nun für 2006 einen Gewinn je Aktie von 0,31 Euro. Der sei vor allem durch weitere Einsparungen bei den Kosten zu erwarten. Das Unternehmen habe jetzt eine verbesserte Grundlage für einen Turnaround geschaffen, davon werde voraussichtlich auch der Aktienkurs profitieren.

Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: ISIN DE000A0B95Y8

Bildhinweis: Fahrräder von Mifa waren zuletzt wieder stärker gefragt / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x