22.04.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.4.2004: B.A.U.M. AG macht reinen Tisch: Kapitalschnitt 20:1 - Kapitalerhöhung soll frisches Geld bringen

Die B.A.U.M. AG will am morgigen Freitag ihr Kapital im Verhältnis 20:1 herabsetzen. Wie das Hamburger Medien- und Beratungsunternehmen mitteilt, soll das Grundkapital der Gesellschaft von 6.952.748 Euro auf 347.637 Euro herabgesetzt werden, um Wertminderungen des Finanzanlagevermögens auszugleichen. Am Freitag nach Börsenschluss werden laut der Meldung die 6.946.748 girosammelverwahrten Anteile durch die Depotbanken im Verhältnis 20:1 zusammengelegt. Für je zwanzig Stückaktien erhalten die Aktionäre eine neue konvertierte Stückaktie.

Im nächsten Schritt will das Unternehmen seinen Anteilseignern Aktien aus einer jüngst beschlossenen Kapitalerhöhung anbieten. Das Grundkapital soll den Angaben zufolge um mindestens 250.000 Euro und bis zu 695.274 Euro auf bis zu 1.042.911 Euro erhöht werden. Dazu will B.A.U.M. 695.274 Stück neue, auf den Namen lautende Stückaktien im rechnerischen Nennbetrag von einem Euro ausgeben. Den Emissionspreis beziffert das Unternehmen auf 1,20 Euro pro Aktie. Ein öffentliches Angebot der Aktien finde nicht statt.

Die neuen Aktien würden den Aktionären im Verhältnis einer (alten) zu zwei neuen Aktien zum Bezug angeboten, heißt es weiter. Ein Bezugsrechtshandel finde nicht statt. Die Bezugsfrist läuft vom 28. April 2004 bis 12. Mai 2004 (einschließlich). Eine Zulassung der neuen Aktien zum Handel an der Börse / General Standard sei vorerst nicht geplant. Es sei beabsichtigt, für die neuen Aktien den Handel im Freiverkehr zu beantragen.

B.A.U.M. AG: ISIN DE0005083109 / WKN 508310
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x