22.05.03

22.5.2003: Meldung: Celesio AG: Zahlen zum 1. Quartal 2003

Ergebnis vor Ertragsteuern steigt im Konzern kursbereinigt um 13,7 Prozent, im Einzelhandel um 60,4 Prozent

Celesio, Europas Marktführer in der Pharmadistribution, veröffentlichte heute die Zahlen für das 1. Quartal 2003. Trotz schwierigem Marktumfeld übertraf Celesio beim Umsatz, beim Ergebnis vor Ertragsteuern und beim Jahresüberschuss die hohen Vorjahreswerte.

Celesio erreichte im 1. Quartal 2003 einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Ertragsteuern steigerte Celesio auf 81,3 Millionen Euro.

Neben dem schwachen Marktwachstum in einigen großen Märkten wurde der Umsatz von der deutlichen Abschwächung des britischen Pfund Sterling geprägt. Während das Umsatzwachstum kursbereinigt 2,6 Prozent betrug, lag das Umsatzplus in Euro bei 0,5 Prozent. Zusätzlich führten einige einmalige Sondereffekte zu einem gedämpften Umsatzwachstum. Bereinigt um diese Sonder- und Wechselkurseffekte betrug das Umsatzwachstum im Konzern 4,4 Prozent.
Im Großhandel erhöhte sich das Ergebnis vor Ertragsteuern auf 65,8 Millionen Euro. Dies entspricht einem kursbereinigten Anstieg von 5,2 Prozent (in Euro 3,3 Prozent).
Im Einzelhandel stieg das Ergebnis vor Ertragsteuern sehr stark auf 15,5 Millionen Euro. Kursbereinigt beträgt das Wachstum 60,4 Prozent (in Euro 43,3 Prozent). Diese positive Entwicklung ist in erster Linie auf das starke organische Wachstum des bestehenden Apothekengeschäfts zurückzuführen.

Sowohl im Großhandel als auch im Einzelhandel sind die Umsatzrenditen auf Basis des Ergebnisses vor Ertragsteuern im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. So stieg die Marge im Großhandel von 1,62 Prozent auf 1,69 Prozent und die im Einzelhandel von 1,86 Prozent auf 2,43 Prozent deutlich.
Zum Ende des 1. Quartals 2003 betrug der Jahresüberschuss 55,0 Millionen Euro und liegt kursbereinigt 10,8 Prozent über dem Wert des Vorjahrs.
Der Cashflow erhöhte sich kursbereinigt um 10,5 Prozent und erreichte 80,9 Millionen Euro. Er bildet somit eine solide Basis zur Finanzierung des weiteren Wachstums des Celesio-Konzerns.

"Wir sind mit den Zahlen des 1. Quartals mehr als zufrieden, weil wir sie in einem Umfeld erzielten, das von einem stark verlangsamten Wachstum einiger Märkte sowie von der deutlichen Abschwächung des britischen Pfund Sterling gekennzeichnet ist. Den Auswirkungen aktueller staatlicher Eingriffe in einigen Ländern begegnen wir mit drastischen Maßnahmen auf der Kostenseite", erläuterte Vorstandsvorsitzender Oesterle.

Für das Jahr 2003 geht Celesio von einem abgeschwächten Marktwachstum von rund 5 Prozent aus. Im Großhandel erwartet Celesio vor Wechselkurs- und Sondereffekten eine Umsatzsteigerung im Rahmen des Marktwachstums. Im Einzelhandel rechnet Celesio mit einem deutlich über dem Markt liegenden Umsatzwachstum. Für das Gesamtjahr 2003 erwartet Celesio konzernweit ein wechselkursbereinigtes Ergebniswachstum von über 10 Prozent.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x