22.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.5.2006: Medienexperten empfehlen Zeichnung von Aktien der Schmack Biogas AG

Der Börsengang der Schwandorfer Schmack Biogas AG steht unmittelbar bevor. Noch bis morgen können Aktien des Herstellers von Biogasanlagen gezeichnet werden. Die Preisspanne liegt zwischen 28 und 34 Euro. Analysten unterschiedlicher Medien empfehlen derzeit die Zeichnung. So trauen die Experten von Performaxx dem Unternehmen "eine langfristig positive Entwicklung zu". Auch die Fachleute der SdK-AktionärsNews sehen die weiteren Aussichten der 1995 gegründeten Gesellschaft positiv. Und das Anlegermagazin "Börse online" empfiehlt seinen Lesern, die Biogas-Aktie zu zeichnen.

Einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zufolge hat das Unternehmen bisher mehr als 120 Anlagen für Landwirte und 24 für Energieversorger und Kapitalanleger errichtet, weitere 68 seien gerade im Bau oder in der Planung. Der Energieriese E.on lasse von Schmack Anlagen bauen, ebenso das französische Unternehmen Dalkia, eine Tochter des Wasser- und Entsorgungs-Konzerns Veolia Environement S.A. Biogas werde zunehmend konkurrenzfähig zu Erdgas, glaubt Firmengründer Ulrich Schmack laut dem Blatt, er sehe zudem deutliche Vorteile für die heimische Landwirtschaft: "Wir müssen das Geld nicht mehr nach Moskau überweisen, es kommt unseren Bauern zugute."

Im vorbörslichen "Handel per Erscheinen" der Düsseldorfer Lang & Schwarz Wertpapierhandel AG wurden Schmack Biogas am Morgen für 37,50 Euro Geld (Nachfrage) und 38,50 Brief (Angebot) quotiert.

Schmack-Biogas AG: ISIN DE000SBGS111 / WKN SBGS11

Bild: Die Schmack Biogas AG betreibt intensive Forschung zum Thema Biogas / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x