22.06.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.6.2004: Tor nach Russland - Mayr-Melnhof Karton AG kauft Faltschachteldruckerei in St. Petersburg

Der österreichische Hersteller von Kartons und Faltschachteln Mayr-Melnhof Karton AG (MMK) investiert in Russland. Wie das Unternehmen mit Sitz in Wien meldet, wurde die Faltschachteldruckerei ZAO Polygraph Center, St. Petersburg, zu 100 Prozent durch Mayr-Melnhof übernommen. Das russische Unternehmen verfüge über eine leistungsfähige Infrastruktur sowie gut ausgebildete Mitarbeiter und habe hohes Potential zur kurzfristigen Expansion, berichten die Wiener Kartonspezialisten. ZAO Polygraph befand sich laut der Meldung zuvor im Besitz finnisch-russischer Anteilseigner. Die endgültige Transaktion erfolge nach Zustimmung der relevanten Kartellbehörde, so MMK.

Das österreichische Unternehmen plant Investitionen im Umfang von acht bis zehn Millionen Euro in Petersburg. Bereits in den Jahren 2005 und 2006 strebe man eine Erhöhung der jährlichen Absatzleistung auf rund zehn Millionen Euro an, hieß es. Hauptabsatzgebiet für die neue Tochter sei der russischen Markt, berichtet MMK weiter, sie solle aber schwerpunktmäßig auch den wachsenden Faltschachtelbedarf internationaler Konsumgüterhersteller aller Segmente inklusive Zigarettenverpackungen bedienen.
Zum Kaufpreis machte das in zahlreichen Umweltaktienfonds enthaltene Unternehmen keine näheren Angaben.

Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x