22.06.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.6.2005: Zw?lf Millionen Nordex-Aktien aus Sachkapitalerh?hung zum Handel zugelassen - Lock-up-Frist bis 19. Oktober 2005

Knapp zw?lf Millionen Neue Aktien des Windanlagenbauers Nordex AG sind seit gestern zum Handel an der B?rse zugelassen. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg mit. Die Frankfurter Wertpapierb?rse habe die 11.973.818 neuen St?ckaktien aus der am 2. Juni ins Handelsregister eingetragenen Sachkapitalerh?hung zum Handel zugelassen, hie? es. Die Dresdner Bank AG, Morgan Stanley Bank International Ltd., HSH Nordbank AG und Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG hatten unter Ausschluss der Bezugrechte der Aktion?re die Aktien gegen Einbringung von Kreditforderungen ?bernommen.

Verkaufen k?nnen die Banken vorerst allerdings nicht: F?r die Aktien gilt laut Nordex eine Lock-up-Verpflichtung bis zum 19. Oktober 2005, erst dann k?nnen Sie ver?u?ert werden. Das gilt gleicherma?en für 31,45 Millionen Aktien, die die Investorengruppe Capital Management Partners und Goldman Sachs im Zuge einer Barkapitalerh?hung am 30. M?rz 2005 ?bernommen hat.

Das Grundkapital der Nordex AG bel?uft sich laut der Meldung unver?ndert auf 58.818.818 Euro, eingeteilt in 58.818.818 Aktien.

Nordex AG: DE000A0D6554 / WKN A0D655

Bild: Fertigung der Nordex-Windturbine Typ N90 / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x