22.06.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.6.2007: Aktien-News: Neue Energie Unternehmen will neues Kraftwerk im Herbst ans Netz bringen – Aktie zuletzt schwach

Im Oktober 2007 soll das Frischholz-Heizkraftwerk Ludwigsfelde der Essener Enro AG ans Netz gehen. Wie das börsennotierte Unternehmen meldet, sind die wesentlichen Komponenten der Maschinentechnik für die Anlage installiert worden. „Wir sind absolut im Zeitplan“, sagte Enro-Vorstandsvorsitzender Peter Korak.

Das Heizkraftwerk in Ludwigsfelde bei Berlin werde 1,5 Megawatt elektrische Energie pro Stunde erzeugen, heißt es weiter. Durch das eingesetzte ORC-Verfahren (Organic Rancing Cycle) sei das Kraftwerk besonders umweltschonend. Die Anlage erzeuge zusätzlich elf Megawatt Wärmeenergie pro Stunde, die zur Fernwärmeversorgung des Industrieparks Ludwigsfelde eingesetzt werden solle. Als Brennstoff werde ausschließlich Frischholz eingesetzt, das direkt aus der Forstwirtschaft der Region stamme, so dass lange Anlieferungswege vermieden würden. Langfristige Lieferverträge über 50.000 Tonnen Frischholz pro Jahr seien abgeschlossen. Das Frischholz werde als Brennstoff als CO2-neutral eingestuft.

Die Notierung der Enro-Aktie hat nach einem Hoch bei 9,40 Euro im Frühjahr deutlich nachgegeben. Am Morgen wurden zuletzt 6,83 Euro für die Anteilscheine notiert (Xetra; 9:02 Uhr).

Enro AG: ISIN DE0005492821 / WKN 549282
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x