22.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.7.2004: Opfer oder Täter? - Klage gegen BMW Nordamerika

In den USA hat eine Kundin den Automobilkonzern BMW wegen eines defekten Airbags im Luxus-Geländewagen X5 verklagt. Ein Seiten-Airbag ihres Fahrzeugs habe sich bei voller Fahrt ohne jeden Anlass geöffnet und sie am Arm verletzt. Laut Associated Press wirft sie dem Unternehmen überdies vor, trotz ihres Garantieanspruchs vor der Behebung des Schadens den Kunden die Unterzeichnung eines Stillschweigeabkommens abzuverlangen. Den Anwälte der Klägerin zufolge dürften sich weitere BMW-Kunden dem Verfahren anschließen. Sie hoffen, dass ihre Klage als Massenklage für alle geschädigten Besitzer von BMW X5 der Jahre 2001 bis 2004 anerkannt wird. Ein Sprecher für BMW Nordamerika bezweifelte dem Bericht zufolge die Darstellung der Kundin. Zu dem angeblichen Stillschweigeabkommen habe er sich nicht äußern wollen.

BMW AG: ISIN DE0005190003
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x