22.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.7.2004: Umsatzexplosion - S.A.G. Solarstrom AG im Sprung über die Gewinnschwelle

Die S.A.G. Solarstrom AG will zum Jahresende die Gewinnschwelle erreichen. Das geht aus ihrer Pressemitteilung anlässlich der heutigen Hauptversammlung hervor. Somit übertrifft das Freiburger Unternehmen die eigenen Planzahlen. Der Vorstand hatte ursprünglich ein leichtes Minus angekündigt. Begünstigt durch das Photovoltaik-Vorschaltgesetz vom 01.01.2004 habe es jedoch "eine regelrechte Explosion" des Umsatzes auf 24 Millionen Euro gegeben, heißt es in der Meldung. Unter anderem durch geringe Margen und steigende Modulpreise verlaufe die Gewinnerwartung allerdings nicht proportional zur Umsatzsteigerung. Außerdem investiere der Konzern bereits jetzt in die künftige Expansion, um sich für das erwartete Umsatzwachstum von mehr als 50 Prozent in 2005 zu rüsten. Die Gesellschaft sieht sich weiter auf Wachstumskurs. "Wir gehen davon aus, dass das Marktvolumen allein in Deutschland bis 2006 jährlich um mindestens 100 Megawatt steigt", erklärt Uwe Ilgemann, Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG.

Das börsennotierte Unternehmen ist den Angaben zufolge einer der wichtigsten herstellerunabhängigen Systemanbieter für Solarstrom in der Bundesrepublik. Demnach betreibt es über 50 eigene Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 4 MWp, projektiert und baut schlüsselfertige Solarstromanlagen für Dachbesitzer und Investoren. Ihren Absatz erzielt die S.A.G. in erster Linie mit drei Geschäftsfeldern: Bau und Verkauf von Solaranlagen, Entwicklung und Vermarktung von Beteiligungsfonds sowie solare Dienstleistungen wie Energie- und Wetterservices und technischer Betrieb von Solarkraftwerken.

S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100

Bildhinweis: Module der S.A.G. Solarstrom / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x