22.08.07 Erneuerbare Energie

22.8.2007: Erneuerbare Energie: "Wechsel hin zu erneuerbaren Energien beschleunigen" – Interview mit Dr. Alexander Rohde, Good Energies

Die Schweizer Good Energies ist ein führender Technologieinvestor in Erneuerbare Energien und Teil der COFRA Gruppe, ein Verbund mehrerer Privatunternehmen. Die Marktkapitalisierung des Investmentportfolios von Good Energies beträgt laut dem Unternehmen rund drei Milliarden Euro. Die Schweizer haben sich den Wechsel zu Erneuerbaren Energien auf die Fahnen geschrieben; der Zugang solle besonders auch in Entwicklungsländern verbessert werden, um die Armut dort zu verringern, so Good Energies. ECOreporter.de sprach mit Good Energies-Pressesprecher Dr. Alexander Rohde.


ECOreporter.de: Herr Rohde, in welchem Umfang sind Sie gegenwärtig im Bereich Erneuerbare Energie engagiert, welches Investitionsvolumen streben sie an?
Alexander Rohde: Die Marktkapitalisierung des Investmentportfolios von Good Energies liegt derzeit (Juli 2007) bei rund 3,5 Milliarden Euro.

Das Investmentportfolio von Good Energies umfasst momentan acht Solar- und fünf Windenergieunternehmen. Mit der Akquisition des Englefield Renewable Energy Fund im April 2007 ist Good Energies auch an Wind- und Solaranlagen in ganz Europa beteiligt, die zusammen über eine Gesamtleistung von mehr als 1,2 Gigawatt verfügen. Seit Mai 2007 gehört mit Ice Energy das erste Unternehmen aus dem Bereich Energiespeicherung zum Portfolio. Im Juli 2007 haben wir unser erstes Investment im Bereich „Green Buildings“ getätigt und Anteile der Firma Sage übernommen, eines US-amerikanischen Spezialisten für licht- und wärmeempfindliche Fenstertechnologie.
Good Energies plant in den kommenden Jahren, zusätzlich rund 350 Millionen Euro pro Jahr in die Bereiche Solarenergie, Windenergie, energieeffiziente Gebäude sowie Energiespeichersysteme zu investieren.


ECOreporter.de: Warum hat Ihr Unternehmen so großes Interesse am Sektor Erneuerbare Energie?
Rohde: Als private Investmentgesellschaft, die ausschließlich in erneuerbare Energien investiert, hat es sich Good Energies zur Aufgabe gemacht, den Wechsel hin zu erneuerbaren Energien zu beschleunigen. Vor dem Hintergrund der Klimaerwärmung, der Verknappung fossiler Rohstoffe und der Bedeutung von Elektrizität für den Wohlstand - auch in Entwicklungsländern – ist der Markt für Erneuerbare Energien der Zukunftsmarkt überhaupt und der Megatrend dieses Jahrhunderts.


ECOreporter.de: Welche Branchen der Erneuerbaren Energie halten Sie für besonders aussichtsreich?
Rohde: Den Schwerpunkt setzt Good Energies auf vier zusammenhängende Geschäftsbereiche: Solarenergie, Windenergie, Energiespeichersysteme und umweltfreundliche Gebäudetechnologien.


ECOreporter.de: Legen Sie bei den Investments Schwerpunkte auf bestimmte Regionen?
Rohde: Good Energies investiert weltweit; wir sind neben unseren Investments in Europa und Nordamerika auch an den chinesischen Firmen Solarfun und Trina Solar beteiligt. Darüber hinaus unterstützen wir Mikrofinanzprojekte für die Gewinnung von Solarstrom in Entwicklungsländern.


ECOreporter.de: Mit welchem Zeithorizont investieren Sie?
Rohde: Good Energies investiert in allen Entwicklungsphasen eines Unternehmens, von der Gründung über das Wachstum bis zur Reife; wir sind sehr langfristig orientiert. Als Technologieinvestor beteiligen wir uns häufig schon in einem frühen Stadium und begleiten die Portfoliounternehmen in der intensiven Wachstumsphase und darüber hinaus.


ECOreporter.de: Wo liegen Ihrer Erfahrung nach die Risiken für Investments bei den Erneuerbaren Energien?
Rohde: Als Technologieinvestor liegt unser Risiko vor allem darin, ob sich eine Technologie in ein kommerzielles Produkt umsetzen lässt oder nicht. Das hängt wiederum von vielen Faktoren ab, die nur Experten abschätzen können. Deshalb setzen wir neben dem Know-how im Bereich Unternehmensfinanzierung auf tiefes Branchenwissen unserer Mitarbeiter.

Risiken minimieren kann man zudem auch dadurch, dass man in verschiedene Technologien investiert.

Grundsätzlich befindet sich die Branche jedoch in einem sehr stabilen Wachstum und auch die Entwicklung von Technologien zur Gewinnung von sauberem Strom und zur effizienteren Nutzung hat erst begonnen. Die Chancen, die sich aus Investitionen in erneuerbare Energien ergeben, wiegen aus unserer Sicht derzeit weit mehr als die Risiken.


ECOreporter.de: Welche Voraussetzungen muss ein Projekt erfüllen, damit es für Sie interessant ist?
Rohde: Das Unternehmen muss über ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial in einem unserer vier Investitionsbereiche verfügen (Solarenergie, Windenergie, Energiespeichersysteme und umweltfreundliche Gebäudetechnologien).
- Die Technologie muss die Kosten für die Gewinnung von sauberem Strom senken und/ oder zur Effizienzsteigerung beitragen.
- Die Teams müssen die besten auf ihrem Gebiet sein und uns als Partner – nicht nur als Investor – verstehen.
- Die Beteiligung von Good Energies muss wesentlich sein, d.h. sie sollte im zweistelligen Prozentbereich liegen.

Und wir streben eine langfristige marktgerechte Renditen an.


ECOreporter.de: Wie knüpfen Sie Kontakte?
Rohde: Good Energies investiert bereits seit mehreren Jahren in Erneuerbare Energien und verfügt dadurch über ein gutes Netzwerk in der Branche. In unseren Büros in der Schweiz, London, New York, Washington und Toronto beschäftigen wir Teams, die sich ausschließlich mit Erneuerbaren Energien beschäftigen und so direkt Kontakte zu Unternehmen knüpfen. Wir nehmen aktiv an Fachkongressen teil, wie zum Beispiel kürzlich am Renewable Energy Finance Forum in New York, wo Good Energies mehrere Redner stellte.


ECOreporter.de: Wie gestaltet sich das Verhältnis zwischen Ihnen und den Gesellschaften, an denen Sie sich beteiligen?
Rohde: Wir verstehen uns als aktiver Partner der Unternehmen, in die wir investieren, und wir suchen den intensiven Dialog mit dem Management. Durch unseren Fokus auf Erneuerbare Energien sind unsere Teams echte Industrieexperten und verfügen über tiefe Kenntnis der Branche, der Technologien sowie ein entsprechendes Kontaktnetzwerk. Hinzu kommt die Beratung in allen Fragen der Unternehmens- bzw. Wachstumsfinanzierung. In den meisten unserer Portfoliounternehmen ist Good Energies im Kontrollgremium vertreten.


ECOreporter.de: Herr Rohde, wir danken Ihnen für das Gespräch!



Unternehmer, die in den Geschäftsbereichen Solarenergie, Windenergie, Energiespeichersysteme oder umweltfreundliche Gebäudetechnologien aktiv sind, können sich wenden an:

Dr. Sven Hansen
Chief Investment Officer
Grafenauweg 4
6300 Zug
+41 41 560 66 27
investmentproposal@goodenergies.com


Bild: Alexander Rohde / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x