22.08.07 Fonds / ETF

22.8.2007: Nachhaltigkeitszertifikate-News: Rating-Agentur untersucht Wasser-Zertifikate

Ein Rating der acht wichtigsten Wasser-Zertifikate hat die Berliner Rating-Agentur Scope veröffentlicht. Wichtig für ein stimmiges Portfolio-Management sei die Diversifikation des Portfolios, erklärte Florian Schoeller, Geschäftsführer bei Scope. Dabei sei nicht nur eine große Zahl von Aktien entscheidend, sondern auch Marktsektoren, geographische Kriterien und die Geschäftsbereiche der einzelnen Unternehmen. Bei dem Rating hat das Institut variable Gewichtungen angewandt, für länger laufende Zertifikate fallen Volatilität und Performance stärker ins Gewicht als Strategie und Steuerung.

Im Folgenden nun ein Überblick über die Zertifikate im Rating und die Bewertungen durch Scope:

ABN Amro (ISIN NL0000023372)
Scope bewertet das Zertifikat mit AA. Positiv seien der Diversifizierungsgrad und die geringe Volatilität, negativ schlügen die geringe Anzahl von Einzeltiteln und die unterdurchschnittliche Performance zu Buche.

HSBC (ISIN DE000TB0RVA5)
Das Zertifikat wurde mit A+ eingestuft. Einer hohen Performance und einer geringen Volatilität stehen laut Scope eine eingeschränkte Länderdiversifikation und eine mangelnde Eingrenzung der Managemententscheidungen gegenüber.

HSBC (ISIN DE000TB9D3L1)
Das auf den 28.Oktober 2008 befristete Zertifikat der HSBC erhielt die Note A-. Scope stellte der geringen Volatilität, dem hohen Diversifikationsgrad und den nicht erhobenen Managementgebühren eine unterdurchschnittliche Performance sowie fehlende Flexibilität und eine nicht-neutrale Indexberechnung gegenüber.

Merrill Lynch (ISIN DE000ML0BEC6)
Der von der Privatbank Hauck & Aufhäuser aktiv gemanagte WorldWater Index erhält von Scope die Wertung A+. Neben dem erfahrenen Management , einer geringen Volatilität und hoher Flexibilität sei die ausgewogene Gewichtung der Titel ein Plus, hieß es. Scope bemängelte die hohen Gebühren, die eingeschränkte Länderdiversifikation sowie eine leicht unterdurchschnittliche Performance.

RCB (ISIN AT0000455290)
Scope vergab für das Zertifikat das Rating BBB-. Die Performance des Zertifikats sei überdurchschnittlich und der Diversifizierungsgrad hoch, so Scope. Negativ fielen die hohe Volatilität, mangelnde Flexibilität und das fehlende Bonitäts-Rating des Emittenten ins Gewicht.

Sal. Oppenheim (ISIN DE000SCL3J49)
Das mit A geratete Zertifikat der Sal. Oppenheim zeichnet sich laut Scope durch einen bonitätsstarken, erfahrenen Emittenten aus und kann mit geringer Volatilität und einer ausgewogenen Gewichtung der Einzeltitel punkten. Scope wertet die fehlende Flexibilität, die eingeschränkte Länderdiversifikation sowie die überdurchschnittlich hohen Gebühren als Minuspunkte.

Société Générale (ISIN DE000SG1WWX9)
Das Zertifikat der Société Générale erhielt die Wertung AA. Stärken sind laut Scope unter anderem die geringe Volatilität und der hohe Diversifizierungsgrad des Portfolios. Bemängelt wird die unterdurchschnittliche Performance und die fehlende Flexibilität.

UBS (ISIN CH0025816106)
Scope vergab für das Zertifikat, das sich auf den Global Water Utilities Total Return Index bezieht, die Note A. Positiv seien die geringen Management-Gebühren und das erfahrene Team. Als nachteilig beurteilten die Experten eine leicht überdurchschnittliche Volatilität und die zu starke Konzentration auf britische Unternehmen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x