23.10.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.10.2003: DeWind baut die erste von dreißig Anlagen für österreichische Windparks

DeWind hat mit der Errichtung der ersten von 30 Windenergieanlagen begonnen, die das Unternehmen noch in diesem Jahr nach Österreich liefern will. Die Anlagen werden in Windparks an den Standorten Gols, Pama und Neudorf im Osten Österreichs installiert, heißt es in einer Pressemitteilung von DeWind. Elf Anlagen sollen der zwei Megawatt(MW)-Klasse angehören, 19 mit 1,25 Megawatt Nennleistung arbeiten.

Der Bau sei Teil eines Regierungsprogramms: Österreich habe sich zum Ziel gesetzt, den Anteil der erneuerbaren Energien (Sonne, Wind, Biomasse) auf vier Prozent des Energieverbrauchs zu steigern, so DeWind. Die Austrian Wind Power Betriebs GmbH & Co KG (AWP), eine 100-prozentige Tochter der Burgenländischen Elektrizitätswirtschafts-Aktiengesellschaft, beabsichtige, 130 Windenergieanlagen mit mehr als 200 Megawatt Gesamtleistung zu errichten. Bislang sind im Nachbarland Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 100 MW installiert.

DeWind ist eine Tochter des englischen Industrieunternehmens FKI plc.

FKI plc: ISIN GB0003294591 / WKN 869192
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x