23.10.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.10.2006: Auf Beutezug: Australische Bank will Techem AG übernehmen - Aktie unter Dampf

Vor kurzem noch hatte sich Techem-Chef Horst Enzelmüller generell gegen den Einstieg eines Finanzinvestors bei der Techem AG ausgesprochen (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 11. September). Nun muss er sich mit einem konkreten Übernahmeangebot auseinandersetzen. Die australische Bank Macquarie, die erst kürzlich das Bietergerangel um die britische RWE-Tochter Thames Water für sich entscheiden konnte, hat Appetit auf mehr. Wie verschiedene Medien berichten, will sie ihren 17-Prozent-Anteil an der Techem AG ausbauen und die Gesellschaft für 1,09 Milliarden Euro übernehmen. Dazu wolle sie den Aktionären ein Angebot von 44 Euro je Aktie unterbreiten. Das Unternehmen solle in Eschborn weiter unter seinem bisherigen Namen firmieren. Die Techem-Führung teilte mit, dass sie das Vorhaben "tendenziell" nicht unterstütze.

Mit ihren jüngst vorgelegten Geschäftszahlen hatte die Techem AG ihre Attraktivität bewiesen (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 19. Oktober).

Die Aktie legte im vergangenen Jahr rund 42 Prozent zu. Heute morgen schoss sie im Xetra-Handel 13,96 Prozent in die Höhe und notierte bei 48,15 Euro (10:58 Uhr).

Bildhinweis: Der Sitz der Techem AG in Eschborn. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x