23.10.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.10.2006: Biokraftstoff-Hersteller rührt die Werbetrommel für bevorstehenden Börsengang

Die Ecodasa AG hat mit ihrer Werbetour bei Investoren für ihren bevorstehenden Börsengang begonnen. Das Angebotsverfahren soll kommende Woche starten. Wie aus Medienberichten hervorgeht, will der Berliner Biokraftstoff-Hersteller 50 Prozent seiner Anteile an der Frankfurter Börse anbieten und dafür 100 bis 120 Millionen Euro einnehmen.

Die ecodasa-Gruppe aus Berlin ist in den Bereichen Biodieselproduktion, Beschaffung technischer Pflanzenöle und Direktvertrieb tätig (siehe auch ECOreporter.de-Beitrag vom 26. September). 2001 hat Ecodasa ihre erste Biodieselanlage in Betrieb genommen. Zurzeit liegt die Produktionskapazität eigenen Angaben zufolge bei insgesamt 50.000 Tonnen Biodiesel. Diese soll bis Anfang 2008 auf 650.000 Tonnen erweitert werden. Als Vorteil im Vergleich zu größeren Spielern in der Branche sieht das Unternehmen die günstige Beschaffungssituation für ihr Rohmaterial, das zu 20 Prozent auf gebrauchtem Öl, etwa aus Restaurants, basiere.

Im Geschäftsjahr 2005 erwirtschafteten die heute zur Ecodasa-Gruppe gehörenden Gesellschaften Umsatzerlöse von rund 11,9 Millionen Euro (2004: rund 8,4 Millionen Euro). Das EBIT stieg von. 0,2 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2004 auf rund 1,4 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2005.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x