23.11.01

23.11.01: Wasserkraft Volk AG sammelt sieben Millionen Mark bei der dritten Kapitalerhöhung

"Die Wasserkraft Volk AG (WKV) in Gutach hat bei der dritten öffentlichen Kapitalerhöhung ein Ergebnis von rund 7,3 Millionen Mark erzielt", berichtet Manfred Volk, der Vorstand des Unternehmens. Die durchschnittliche Zeichnungssumme betrage rund 12.000 DM. Die Beteiligungen seien weit gestreut, was der Vorstand als Beleg dafür wertet, dass "die Sympathien für eine regenerative Energieerzeugung aus Wasserkraft wachsen". Das Gutacher-Unternehmen will mit der Kapitalerhöhung seine weitere Expansion in den Stromerzeuger-Markt finanzieren. Mit den gezeichneten Summen werden die ersten eigenen Kraftwerke finanziert. Geplant sind Anlagen in Sri Lanka und Portugal, wo gerade Tochterunternehmen entstehen. Weitere Anlagen sollen in Nepal errichtet werden. "Unsere erste Anlage soll spätestens 2003 ans Netz gehen", kündigt Volk an. Derzeit habe man einen Auftragseingang in Höhe von knapp 15 Mio. DM zu verzeichnen. Damit sei man zu drei Vierteln ausgelastet. Die Zukunftsperspektiven sieht der Vorstand als sehr vielversprechend an, laut Volk interessieren sich institutionelle Anleger für eine Beteiligung an dem Unternehmen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x