23.11.02 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.11.2002: Windkraft als Wachstumsmotor für US-Bundesstaat Colorado

Von der Windenergie könnten für den ländlich geprägten US-Bundesstaat Colorado wichtige wirtschaftliche Impulse ausgehen. Nach einem Bericht der Denver Post ist dies das Ergebnis einer Studie, welche die CoPIRG, eine lokale NRO (Nicht-Regierungs-Organisation) vorgestellt hat.

Zwar seien bei der Errichtung von Windkraftanlagen zunächst höhere Investitionen erforderlich als bei Erdgas-Kraftwerken. Sie seien langfristig aber billiger im Unterhalt und stellten für die Landwirte eine bedeutsame Einnahmequelle dar. Zudem entstünden neue Arbeitsplätze und könnten der Bundesregierung bis 2020 bis zu 1,2 Milliarden Dollar an zusätzlichen Steuergeldern zufließen. Nach Meinung von Lola Spradley, der republikanischen Sprecherin des Repräsentantenhauses von Colorado, sollte der Bundesstaat daher eine führende Rolle beim Ausbau der Windenergie anstreben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x