23.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.11.2006: Analysten senken ihr Kursziel für Solon-Aktien

Trotz deutlicher Steigerung von Umsatz und Gewinn in den ersten neun Monaten des Jahres hat die Solon AG Analysten enttäuscht. Deshalb reduzieren die Analysten von M. M. Warburg ihr Kursziel von 30 auf 27 Euro und bleiben bei ihrer Empfehlung, die Papiere zu halten. Mit einem um 81 Prozent auf 218 Millionen Euro gestiegenen Umsatz und einem Ergebniswachstum vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 91 Prozent auf 15,5 Millionen Euro erfüllte die Solon AG die Erwartungen nicht. M. M. Warburg hatte einen Umsatz von 237,7 Millionen Euro und ein EBIT von 16,6 Millionen Euro erwartet.

Ausgesprochen positiv habe sich das Geschäft mit Nachführsystemen entwickelt, während die Modulproduktion sich schwächer gezeigt habe. Das Unternehmen habe seine Jahresprognose für den Umsatz von 75 auf 50 bis 75 Prozent gesenkt. Die Analysten erwarten für 2006 einen Umsatz von 328,4 Millionen, für 2007 von 381,8 Millionen und für 2008 von 453,9 Millionen Euro. Ihr Ausblick beim EBIT beträgt für das laufende Jahr 21,5 Millionen, für 2007 rund 31,6 Millionen und 2008 rund 38,2 Millionen Euro. Bei weiter sinkendem Kursniveau könne sich eine gute Einstiegsgelegenheit bieten, schätzt M. M. Warburg.

Die Solon-Aktie gab heute morgen im Xetra-Handel 0,61 Prozent nach und kostete 24,33 Euro. Im Mai hatte sie ihr Hoch bei 48,75 markiert und auf Jahressicht 5,5 Prozent verloren.

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Bildhinweis: Der Absatz von Solon-Movern hat sich gut entwickelt. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x