23.01.03 Fonds / ETF

23.1.2003: Kodak senkt Erwartungen für 2003

Eastman Kodak Co, Rochester, nach eigenen Angaben größter Produzent von Fotofilmen, senkt die Erwartungen für 2003. Das Unternehmen nennt die konjunkturelle Situation als Hauptgrund und will in den USA und in Westeuropa weitere 2900 Jobs streichen.

Kodak rechnet mit einem Umsatzwachstum von 12,8 Milliarden Dollar im Vorjahr auf etwa 13,2 Milliarden Dollar im laufenden Jahr. Das Volumen in der US-Fotofilmindustrie werde sich 2003 um vier bis sechs Prozent verringern. Vier bis fünf Prozentpunkte des Rückgangs seien die Folge der Digitalfotografie, die herkömmliche Fotos ersetze.

Laut Kodak-Chef Robert Brust werden die Bruttomargen auf operativer Basis möglicherweise unter das Vorjahresniveau von 35,5 Prozent fallen. Der operative Cash-Flow werde im laufenden Jahr 450 Millionen bis 650 Millionen Dollar betragen. Im Vorjahr war er mit 948 Millionen Dollar beziffert worden.

Kodak ist im FTSE4GOOD World und im DJSI World enthalten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x