23.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.1.2007: Analysten befürchten Gewinneinbußen bei Biomarktkette Whole Foods Market

Die Aktien der US-Biolebensmittelkette Whole Foods Market könnten nach Ansicht der Analysten der Bank of America unter Druck geraten. Hintergrund sind Pläne zu deutlichen Preissenkungen für Endkunden, mit denen Whole Foods Market für sich werben wolle. Die Bank of America stuft die Aktie als "neutral" mit einem Kursziel von 45 Dollar ein. Das entspricht 34,69 Euro. Gestern Abend ging die Aktie von Whole Foods Market an der Frankfurter Börse mit 34,12 Euro aus dem Handel. Vor einem Jahr war sie rund 60 Euro wert, erlitt dann im November einen starken Einbruch (wir portraitierten daraufhin das Unternehmen im ECOreporter.de-Beitrag vom 9. November).

Laut einer Agenturmeldung will das Unternehmen Anfang März die Aktionäre zurAbstimmung darüber bitten, ob die Funktionen des Vorstandsvorsitzenden und des Aufsichtsratsvorsitzenden künftig getrennt werden sollen. Firmengründer John P. Mackey übt bislang beide Positionen aus und hat die Trennung vorgeschlagen.

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391

Bildhinweis: Whole Foods Market will die Preise senken. / Quelle: ECOreporter
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x