02.03.05 Erneuerbare Energie

2.3.2005: Rettung in letzter Minute? Britisch-indisches Joint Venture interessiert sich für ?bernahme der DeWind GmbH

Ein britisch-indisches Gemeinschaftsunternehmen will m?glicherweise die L?becker DeWind GmbH ?bernehmen. Das berichten die „Kieler Nachrichten“ heute. Das Joint Venture der britischen EU Energy und der gr??ten indischen Finanzgruppe Shiram pr?ft laut dem Bericht derzeit die Akquisition der DeWind. Die bisherige Besitzerin des L?becker Windanlagenbauers, die britische FKI-Gruppe, habe Anfang November 2004 den Verkauf des Unternehmens angek?ndigt, so das Blatt weiter. Nun bestehe wieder Hoffnung für die 50 Mitarbeiter der DeWind, die bereits mit dem endg?ltigen Verlust ihrer Arbeitspl?tze gerechnet h?tten.
Die britische EU Energy besch?ftigt sich laut der Zeitung mit erneuerbaren Energien. Die indische Shiram sei in Indien als Betreiber und Projektierer von Windparks aktiv. Wie EU Energy in einer Unternehmensmeldung mitteilte, ist der endg?ltige Abschluss des Verkaufs von einer Due Diligence Pr?fung abh?ngig.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x