Nachhaltige Aktien, Meldungen

2.3.2007: Abengoa erhält 76-Millionen-Dollar-Förderung für Ethanolproduktion aus Holzbiomasse

Das US-Energieministerium fördert mit einem maximalen Betrag von 76 Millionen Dollar eine Ethanolfabrik auf Holzbiomassebasis der Abengoa Bioenergy. Wie das Unternehmen aus St. Louis mitteilt, will Abengoa die erste kommerziell arbeitende Fabrik auf Holzbiomassebasis errichten. Nach Fertigstellung soll die Fertigung jährlich 57.000 Liter Ethanol auf Holzbiomassebasis und 320.000 Liter Ethanol aus Stärke herstellen. Insgesamt will Abengoa eine Kapazität von 380.000 Litern Ethanol aus Holzbiomasse erreichen. Eine weitere Hybridfabrik auf der Basis von Stärke und Holzbiomasse soll 2010 fertiggestellt werden und ein Investitionsvolumen von rund 300 Millionen Dollar binden.

Für das US-Energieministerium nimmt die geförderte Fabrik den Charakter eines Modells an, an dem die kosteneffiziente Herstellung von Ethanol demonstriert werden soll. In der günstigen Herstellung von Ethanol sehen die Verantwortlichen eine zukunftsfähige Alternative zu Öl.

Aus der Sicht von Abengoa führt das aktuelle Projekt ihre Bemühungen um Kommerzialisierung von Holzbiomasse weiter. Bereits 2003 sei eine Pilotfabrik in York, Nebraska errichtet worden, die Zucker aus Biomasse direkt in Ethanol umwandeln könne.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x