Nachhaltige Aktien, Meldungen

23.2.2007: Leichenfledderei oder Wiederauferstehung? - Hoffnungsschimmer für condomi-Aktionäre

Die Aktionäre der Condomi AG können darauf hoffen, nach einem Rechtsstreit an der polnischen Unimil beteiligt zu werden. Das geht aus einem Bericht des Kölner Stadtanzeigers hervor. Die polnische Firma hatte 2005 Vermögenswerte und eine Kondomfabrik in Erfurt von der Condomi AG übernommen und gegen Forderungen und Bankschulden verrechnet. Der Kölner Aktionärsschützer Marcus Sühling hält laut dem Bericht diese Übertragung für nicht vollzogen, da die Hauptversammlung sie nicht genehmigt hatte. Deshalb habe er Klage beim Amtsgericht Köln eingereicht. Sollte Sühling Recht bekommen, könnten Condomi-Aktionäre nach seiner Einschätzung etwa von der Millionen-Übernahme der Unimil durch die australische Gesellschaft Ansell profitieren, so die Zeitung.

Condomi AG: ISIN DE0005444905 / WKN 544490

Bildhinweis: Bunte Produktpalette bei Condomi. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x