Nachhaltige Aktien, Meldungen

23.3.2007: Bringt italienisch-spanischer Gegenzug die Entscheidung im Ringen um Endesa?

Ein gemeinsames Angebot für den Energieproduzenten Endesa wird vom italienischen Stromkonzern Enel und dem spanische Baukonzern Acciona vorbereitet. Das geht aus einem Bericht der spanischen Zeitung El Pais hervor. Demnach könnten die beiden Unternehmen die Offerte der deutschen E.on AG mit 40 bis 42 Euro je Endesa-Aktie überbieten. E.on hatte 38,75 Euro und damit insgesamt 41 Milliarden Euro geboten.

Enel war Ende Februar durch den Kauf von 25 Prozent an Endesa als möglicher Gegenspieler von E.on auf den Plan getreten (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 28. Februar). die Endesa-Aktie wurde gestern vom Handel ausgesetzt.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028

Bildhinweis: Endesa betreibt auch Windkraftwerke. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x