23.04.03 Fonds / ETF

23.4.2003: Unsicherer Kantonist? - Für Gerling wird die Luft immer dünner

Der angeschlagene Versicherungskonzern Gerling gerät auch im bislang profitablen Kerngeschäft Industrieversicherung unter Druck. Einem Bericht des managermagazin zufolge lehnen es ausländische Konzerne inzwischen ab, Sicherheiten für Gerling-Industrieversicherungen anzubieten. Sie fürchteten offenbar, künftig auf anfallenden Schäden sitzen zu bleiben. Der Bericht beruft sich auf ein Rundschreiben des Versicherungsmaklers Marsh an seine Kunden. Marsh sei nach Aon Jauch & Hübener die Nummer zwei im deutschen Markt. Laut dem Schreiben gibt es zwar keine Anzeichen dafür, dass Gerling seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Man hoffe, "dass es Gerling gelingen wird, einen Ausweg aus dieser Krise zu finden." Gleichzeitig halte Marsh aber Ausschau nach andere Lösungen für seine Kunden.

Gerling gilt als nachhaltig agierendes Unternehmen und führt auch nachhaltige Kapitalanlageprodukte wie Gerling Select 21 (WKN 984734).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x