23.04.04

23.4.2004: talkIN in Duisburg: Der Wirtschaftstreff für Nachhaltigkeit und Investment zeigte die Vitalität der Szene

Wassersparende Wasserhähne, Futtermittel für Schweine, die Medikamente überflüssig machen sollen, Biofleisch für Krankenhäuser oder Recycling-Anlagen: Sie sprühen vor Ideen, die zahlreichen Unternehmensgründer und diejenigen, die Ihr Unternehmen ausbauen wollen. Gestern Abend trafen sie sich beim Branchentreff "talkIN" im Kindermuseum Atlantis im Duisburger Innenhafen. Viele von ihnen sehen sich vor eine große Aufgabe gestellt: "Wie komme ich mit meiner Idee auf den Markt? Woher nehme ich das Kapital, das ich zu ihrer Umsetzung brauche?"

talkIN, der Wirtschaftstreff für Nachhaltigkeit und Investment, ist eine Veranstaltung der ECOreporter.de AG, die auch hier mit dem Öko-Zentrum NRW kooperiert. Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat talkIN gefördert. Die an Nachhaltigkeit orientierten Gründer bekamen Donnerstag Abend konkrete Tipps von Beteiligungsgesellschaften, Bankfachleuten, Business Angels, Experten und Institutionen. Kontakte wurden geknüpft, Berater und mögliche Kapitalgeber kennen gelernt. Vier Themengruppen waren für Fachdiskussionen vorgesehen. Die Themen: "Business-Angels: Was kann ein Schutz-Engel leisten?", "Was ist ein zukunftsweisendes Projekt?", "Wie kommen Innovation und Wagniskapital zusammen?" und "Wann verhilft Beteiligungskapital kleinen und mittleren Unternehmen zum Erfolg?" zogen die talkIN-Gäste an. Die Themenpaten aus der Schweiz, Süddeutschland und dem Ruhrgbiet waren umlagert. Sie beantworteten zahlreiche Nachfragen dazu, unter welchen Bedingungen Beteiligungen möglich sind und was ein Unternehmen mitbringen muss, um als Beteiligung interessant zu erscheinen.

Landesumweltministerin Bärbel Höhn begrüßte die Veranstaltung und reihte sie ein in die erfolgreichen Bestrebungen des Landes, nachhaltiges Wirtschaften zu fördern. Man wolle Netzwerke schaffen und Wirtschaftsvertreter aus verschiedenen Bereichen für nachhaltige Projekte zusammenbringen. Das talkIN war das zweite einer Reihe von Treffen, die als Kontaktbörse für nachhaltige Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen dienen. Der nächste talkIN-Termin ist für Juni vorgesehen.

Spannend waren auch die Gespräche der jungen Gründer mit denen, die schon sehr erfolgreich waren im Sinne der Nachhaltigkeit, etwa mit Prof. Dr. Harry Rosin, der das FCKW-freie Kühlmitel erfunden hat. Es ist nun fast weltweit in allen Kühlschränken zu finden und hat geholfen, die Ausweitung des Ozonlochs zu verhindern. Oder die Diskussionen mit Rolf Schneidereit, dem Mitinitiator des Natur-Kindergipfels.

Bild: Wie bringe ich Wagniskapital und Grüne Unternehmen zusammen? Intensive Gespräche am Thementisch / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x