23.05.03

23.5.2003: Friede, Freude, Verschmelzung: B.U.S. geht endgültig in Nordag auf

Die Verschmelzung der B.U.S. Berzelius Umwelt- Service AG auf die Nordag AG ist am 23. Mai in das Handelsregister der Nordag AG eingetragen worden. Das teilte die Kölner Nordag in einer Ad hoc-Meldung mit. Damit gehe das Vermögen der B.U.S einschließlich der Verbindlichkeiten auf die Nordag über, hieß es. Die B.U.S, die derzeit noch an der Börse geführt wird, erlischt und die Aktionäre der B.U.S werden Aktionäre der Nordag.

Die Nordag erhofft sich von der Fusion eine Steigerung der Erträge. Im Sommer 2002 war eine weitgehend komplette Übernahme durch Aktienkäufe gescheitert. Damals hatten zu wenig B.U.S.- Aktionäre das Übernahmeangebot akzeptiert.

Ursprünglich sollte die Handelsregister-Eintragung der neuen Holding noch im Jahr 2002 erfolgen. Durch eine Anfechtungsklage von Aktionärsseite war es indessen zu Verzögerungen gekommen.
Das neue Unternehmen soll unter dem Namen Nordag geführt werden. Der Verschmelzungsvertrag sieht ein Aktientauschverhältnis von 1,6599 je Stammaktien und 1,5271 je Vorzugsaktien vor. Die Aktionäre der B.U.S AG erhalten somit für eine Stammaktie gerundet 1,6599 Aktien und für eine Vorzugsaktie 1,5271 Aktien der Nordag AG.

B.U.S. Berzelius Umwelt- Service AG: ISIN DE0005285704 / WKN 528570
Nordag AG: ISIN DE0005546006 / WKN 554600
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x