23.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.5.2006: Solar Millennium AG unterzeichnet Rahmenabkommen in China - erstes Projekt in der Inneren Mongolei geplant

Die Solar Millennium AG hat mit zwei chinesischen Unternehmen ein Rahmenabkommen zum Bau von solarthermischen Kraftwerken unterzeichnet. Die Ratifizierung des Abkommens fand laut einer Meldung des börsennotierten Erlanger Unternehmens in Peking im Beisein des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao und Bundeskanzlerin Angela Merkel statt.

Bis zum Jahr 2020 sollen in China solarthermische Kraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 1.000 Megawatt errichtet werden. Das erste Projekt mit einer Leistung von 50 Megawatt ist in der Inneren Mongolei geplant. Dabei soll den Angaben zufolge die von Solar Millennium weiterentwickelte und erprobte Parabolrinnen-Technologie genutzt werden.

Wie das Unternehmen berichtet, gingen der Unterzeichnung des Rahmenabkommens einige vorbereitende Maßnahmen voraus. So habe die Solar Millennium AG im vergangenen Herbst in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Energieministerium Standortuntersuchungen in insgesamt drei chinesischen Provinzen durchgeführt.

Die Aktie von Solar Millennium legte am Morgen mit plus 2,69 Prozent leicht zu, zuletzt wurden 16,43 Euro für die Anteilscheine notiert (Frankfurt; 11:06 Uhr).

Solar Millenium AG: ISIN: DE0007218406 / WKN: 721840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x