23.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.5.2007: Solon AG für Solartechnik profitiert von starkem Auslandsgeschäft

Die Solon AG hat im ersten Quartal 2007 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 48 Prozent auf 75,1 Millionen Euro gesteigert. Wie das Solartechnik-Unternehmen aus Berlin mitteilt, stieg das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um 16 Prozent auf 5,0 Millionen Euro, das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) kletterte um 22 Prozent auf 6,7 Millionen Euro.

Das Konzernergebnis verbesserte sich demnach von 2,5 auf 12,2 Millionen Euro. Dabei berücksichtigt sei ein Einmaleffekt aus dem Verkauf der Beteiligung an dem niederländischen Solarzellenhersteller Solland Solar Energy Holding B.V. Bereinigt um diesen Sondereffekt betrage das Konzernergebnis 2,7 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie lag demnach bei 1,31 Euro nach 0,28 Euro im Vorjahr. Bereinigt lag das diesjährige Quartalsergebnis den Angaben zufolge bei 0,29 Euro je Aktie.

Besonders günstig habe sich das Auslandsgeschäft entwickelt, meldet Solon. Dabei seien die Regionen Südeuropa und USA besonders bedeutend.

Im Gesamtjahr will das Unternehmen wie bereits angekündigt bei Umsatz und bereinigtem Gewinn um mehr als 30 Prozent zulegen.

Die Aktie legte heute morgen im Xetra-Handel vier Prozent zu und notierte bei 40,60 Euro (9:47 Uhr), rund zwei Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Bildhinweis: Eine Solarfassade vorn Solon. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x