23.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.6.2006: Reinecke + Pohl Sun Energy AG sichert sich Solarmodule mit 162 Megawatt Leistung

Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG hat sich Solarmodule mit einer Kapazität von 162 Megawatt gesichert. Wie das Unternehmen mit Sitz in Hamburg mitteilt, wird der chinesische Photovoltaikhersteller Baoding Tianwei Yingli die Module in den nächsten vier Jahren liefern. Mit dem Liefervertrag wird das bereits bekannt gegebene Memorandum of Understanding (MOU) vom 7. März 2006 umgesetzt. Vertragspartner ist die operative Reinecke + Pohl-Tochter Maaß Regenerative Energien GmbH. Das Liefervolumen entspreche einem Umsatzpotenzial von cirka 650 Millionen Euro, so Reinecke + Pohl.

Den Angaben zufolge ist die Baoding Tianwei Yingli New Energy Resources Co., Ltd. mit einer jährlichen Gesamtkapazität von 100 Megawatt peak (MWp) einer der größten Modulhersteller Chinas. Bis 2010 habe sie vor, ihre Kapazität auf 500 MWp auszubauen. Die Module seien IEC-zertifiziert und würden von mehreren deutschen Solarmodulanbietern eingesetzt.

Die Aktien des Hamburger Solarunternehmens waren seit Mitte Mai von annähernd 24 auf unter 15 Euro gefallen und erholen sich seit einigen Tagen wieder. Heute morgen stiegen sie im Xetra-Handel um 0,67 Prozent auf 16,50 Euro (10.08 Uhr).

Reinecke + Pohl Sun Energy AG: ISIN DE0005250708 / WKN 525070

Bild: Sitz der Reinecke + Pohl Sun Energy AG in Hamburg / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x