23.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.6.2006: Veolia Environnement S. A. modernisiert Wasseraufbereitungsanlage in australischem Kraftwerk - 43 Millionen Euro Auftragsvolumen

Veolia Water wird die Wasseraufbereitung für eines der größten australischen Kraftwerke modernisieren. Wie das Mutterunternehmen Veolia Environnement S. A. mitteilt, liegt die von Macquarie Generation betriebene Anlage in Bayswater, rund 250 Kilometer nördlich von Sydney. Der Vertrag mit einem Volumen von 42,7 Millionen Euro umfasse die Optimierung der Wasseraufbereitung und die Sicherung der Wasserqualität im anliegenden Lake Liddell. Dieser See sei ursprünglich künstlich errichtet worden, um den Kühlwasserbedarf des Kraftwerks mit einer Leistung von 2.640 Megawatt decken zu können. Mittlerweile habe er sich zu einer Freizeitanlage entwickelt. Das Kühlwasser werde nach Gebrauch wieder aufbereitet, um eine Verunreinigung natürlicher Gewässer zu vermeiden.

"Unsere Anlage wird den Einsatz von Chemikalien und das Wasservolumen in den Verdunstungsanlagen drastisch reduzieren. Damit bleibt Bayswater ein Kraftwerk ohne Abwässer", sagt Antoine Frérot, CEO von Veolia Water. Der Vertrag umfasst eine zweijährige Entwurfs- und Konstruktionsphase, der sich eine fünfjährige Wartungsphase anschließt.

Die Veolia-Aktie notierte heute morgen in Frankfurt leicht mit 0,39 Prozent im Minus bei 39,12 Euro (10:33 Uhr).

Veolia Environnement S. A.: ISIN FR0000124141 / WKN 501451
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x