23.07.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.7.2003: EnBW geht auf Sparkurs

Die Energie Baden- Württemberg AG (EnBW) strebt eigenen Angabe zufolge bis 2006 Einsparungen in Höhe von einer Milliarde Euro an. Der Stromversorger mit Sitz in Karlsruhe habe im Jahr 2002 insgesamt 98 verlustbringende Gesellschaften im Konzern gehabt. Laut dem neuen EnBW-Chef Utz Claassen stehen nun Verhandlungen mit dem Betriebsrat zur Senkung der Personalkosten an.

Zu Beginn des Monats hatte EnBW eine Gewinnwarnung herausgegeben. Laut einer Meldung des Energieversorgers hatte eine aktuelle Bestandsaufnahme neue Erkenntnisse über erhebliche potenzielle Ertragsbelastungen für das Jahr 2003 erbracht. In einigen Fällen wurde ein entsprechendes einzelnes Risiko im dreistelligen Millionenbereich festgehalten. Die jedoch würden nur zu einem kleineren Teil liquiditätswirksam. EnBW-Finanzvorstand Dr. Bernd Balzereit verließ seinen Posten, kürzlich wurde der frühere mg-Vorstandschef, Kajo Neukirchen, als Sanierer angeheuert.

EnBW AG: ISIN DE0005220008 / WKN 522000.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x