23.08.01 Anleihen / AIF

23.8.2001: Neue ökologische Kapitalanlagemöglichkeit im Bereich Biomasseheizwerke und Blockheizkraftwerke

Im Rahmen einer Kommanditgesellschaft mit einem Gesamtkapital von vier Millionen DM will die Bietigheimer Kraftwärmeanlagen GmbH (KWA) je zwei Projekte in den Bereichen Holzenergie, Holzwärme und Kraft-Wärmekopplung realisieren. Der Anteil des Fremdkapitals an der Investitionssumme soll 1,2 Mio DM betragen, 800.000 DM wird das Unternehmen nach eigenen Angaben durch Anschlußkostenzuschüsse von Seiten der Bauherren, der Gemeinden und des Landes Baden-Württemberg erhalten.

Für den Anleger soll sich das Investment in die "Sechste Projekt-KG" nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch lohnen. Die Nachsteuerrendite wird sich laut KWA-Geschäftsführer Anton Lutz auf acht bis neun Prozent belaufen. "Wir haben das aus der Finanzierung von Windkraftanlagen erprobte Modell für den Biomassebereich weiterentwickelt", erklärte Lutz gegenüber ECOreporter.de. Über die Gesamtlaufzeit erwarte man Ausschüttungen in Höhe von 280 % bezogen auf das Eigenkapital, so Lutz. "Bei einer Anlagesumme von 20.000 DM ermöglicht der Anleger eine kohlendioxid-Einsparung, die mehr als 100 Prozent über seinem statistischen Eigenverbrauch liegt," warb Geschäftsführer Lutz für das Projekt. Die Anlagen der Sechsten Projekt KG sollen in den Gemeinden.Tettnang, Markgröningen, Markdorf, Haslach, Lauda-Königshofen und Regensburg entstehen. Bei Einzahlung der Einlage bis zum 31. September will die KWA ein Agio von drei Prozent erheben, später werde es auf fünf Prozent ansteigen, so das Unternehmen. "Die Plazierung ist bereits weit fortgeschritten," erklärte Anton Lutz im Gespräch mit ECOreporter.de.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x