23.08.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.8.2007: Aktien-News: Indisch-amerikanisches Unternehmen erteilt Q-Cells AG 170-Millionen-Dollar-Auftrag – Sprecher gegenüber ECOreporter: „Wichtige Zukunftsmärkte“ – Analysten empfehlen Kauf der Aktie

Einen mehrjährigen Lieferauftrag für Solarzellen mit einem Gesamtvolumen von rund 170 Millionen Dollar hat die Q-Cells AG erhalten. Wie die Auftraggeberin Solar Semiconductor aus Sunnyvale, USA, mitteilt, soll das Thalheimer Unternehmen 156-Millimeter Mono- und Multikristalline Zellen zur Herstellung von Solarmodulen in der indischen Fertigungsstätte von Solar Semiconductor liefern.
Solar Semiconductor will seine Produktionskapazität laut der Meldung von 50 Megawatt stark ausweiten. Allein bis Anfang 2008 soll sich der Ausstoß demnach verdoppeln. Q-Cells sieht in der Liefervereinbarung eine Chance, im indischen Markt Anteile zu gewinnen.

Stefan Dietrich, Pressesprecher der Q-Cells AG, erklärt auf Nachfrage von ECOreporter.de, der Auftrag an das indisch-amerikanische Unternehmen sei „selbstverständlich“ in den Prognosen für Umsatz und Gewinn von Q-Cells eingerechnet. „Aus unserer Sicht ist das kein spektakulärer Vertrag“, so Dietrich weiter: „Es war der Wunsch unseres Kundens, dazu eine Meldung zu veröffentlichen.“ Zur genauen Laufzeit des Liefervertrages will der Sprecher sich nicht äußern, auch hinsichtlich der Zahlungsmodalitäten gebe man keine Informationen an die Öffentlichkeit, so Dietrich. Obwohl das Volumen, verglichen mit europäischen Kunden wie aleo solar, vergleichsweise klein sei, habe der Vertrag Bedeutung für Q-Cells, führt er aus: „Wir machen solche Verträge auch vor dem Hintergrund, das Geschäft in Zukunft auszuweiten. Sowohl Indien als auch die USA sind für uns sehr wichtige Zukunftsmärkte.“
Die Oldenburger aleo solar AG hatte sich Anfang des Jahres durch einen Vertrag mit Q-Cells Solarzellen mit einer Leistung von mehr als 600 Megawatt peak (MWp) gesichert (ECOreporter.de berichtete).

Nach den über den Analystenerwartungen liegenden Halbjahreszahlen der Q-Cells-AG hat die WGZ-Bank ihre Bewertung von "Reduzieren" auf "Akkumulieren" angehoben. Dietmar Wiggermann und Bernd Schnarr hoben ihr altes Kursziel von 59,00 auf 63,50 Euro an. Nach den verbesserten Unternehmensprognosen rechnen sie auch mit besseren Ergebnissen in 2007 und 2008. Ihr Ziel für das Ergebnis pro Aktie erhöhten sie von 1,49 auf 1,51 Euro in 2007 und von 1,74 auf 2,02 Euro in 2009.

Die Q-Cells-Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 2,25 Prozent hinzu und notierte bei 62,20 Euro (12:03 Uhr). Auf Jahressicht gewann sie so rund 70 Prozent.

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

Bildhinweis: Q-Cells-Zellen sind auch in Indien begehrt./ Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x