23.09.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

23.9.2003: Steter Tropfen höhlt den Stein - Amerikanische Unternehmen verstärken Engagement in Sozial- und Umweltbereichen

Rechtsstreits, Proteste und Boykotte der Umwelt- und Tierschutzorganisationen setzen US-amerikanische Unternehmen unter Druck. Laut der Nachrichtenagentur Reuters sehen sich die Unternehmen zusehendst gezwungen, Sozial-, Gesundheits- und Umweltthemen in ihre Unternehmenspolitik zu integrieren. So habe der Chemiekonzern DOW.N. einen Expertenrat für umwelt- und sozialpolitische Aspekte eingerichtet. Der Papier- und Baustoffhersteller Boise Cascade Corp. BCC.N verwende kein Bauholz aus gefährdeten und altbestehenden Waldgebieten in den USA mehr. Die Fastfoodkette McDonald`s MCD.N wolle angesichts zunehmender Fettleibigkeit der amerikanischen Bevölkerung auch gesundheitsbewusste Mahlzeiten, wie Salate, anbieten. Reuters zitiert Professor Tom Donaldson von der University of Pennsylvania`s Wharton (business) School: "Die Firmen berücksichtigen die Kritik der Öffentlichkeit, um den Ruf ihrer Marke nicht zu gefährden."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x