24.10.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.10.2006: EOP Biodiesel legt positives Quartalsergebnis vor

Die EOP Biodiesel AG, Pritzwalk, hat im ersten Quartal (30. September 2006) des Geschäftsjahres 2006/2007 eine Gesamtleistung von 11,6 Millionen Euro erreicht (Vorjahr: 9,1 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug nach einer Mitteilung des Unternehmens rund 0,452 Millionen Euro, der Periodenüberschuss rund 0,113 Millionen Euro (Vorjahr: Fehlbetrag von -1,279 Millionen Euro).

"Mit der Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Quartal sind wir vollauf zufrieden", sagt CEO Sven Schön. "Mit Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage werden zudem erhebliche Skalenerträge realisiert und das Ergebnis deutlich verbessert." Die Bauarbeiten für die neue Anlage in Pritzwalk liegen demnach im Plan, so dass EOP Biodiesel ab Jahresanfang 2007 über eine Produktionskapazität von 132.500 Tonnen jährlich verfügt. Um die Ausbeute der Ölmühle zu erhöhen, plant EOP die Installation einer Extraktionsanlage. Dadurch erhöht sich der Eigenversorgungsgrad mit Pflanzenöl auf über 41 Prozent. Um von zukünftigen Energiepreissteigerungen unbeeinflusst zu sein, werde das Unternehmen im kommenden Jahr die energetische Nutzung der bei der Biodieselherstellung anfallenden Nebenprodukte vorantreiben.

CFO Prof. Dr. Karl-Wilhelm Giersberg stellte für das laufende Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von mehr als 60 Millionen Euro in Aussicht. Die EBIT-Marge solle gegenüber dem Vorjahr nochmals zulegen, trotz der Anlaufkosten für die neue Produktionsanlage. Der geplante Jahresüberschuss liege bei über drei Millionen Euro.

Außerdem will die EOP Biodiesel ihre Beteiligung an der Baltic Holding Company (BHC) in Lettland von 25,1 auf 75,1 Prozent aufstocken. "Wir planen, die Kapazität der Ölmühle zu vervierfachen, um unsere Rohstoffversorgung angemessen zu diversifizieren. Lettland ist für uns gleich in mehrfacher Hinsicht von strategischer Bedeutung: Neben der eigenen Ölmühle, die unser Werk in Pritzwalk mit Rohstoffen versorgt, ist der Standort als Umschlagplatz von hoher Bedeutung. Von dort aus werden wir auch den Absatz von Biodiesel in den baltischen Staaten vorantreiben", sagte Giersberg.

EOP Biodiesel AG: ISIN DE000A0DP374 / WKN A0DP37
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x