24.10.07

24.10.2007: Aktien-News: US-Technologieanbieter erhält Millionenauftrag aus der Stromindustrie

Einen nicht näher bezifferten Mehr-Millionenauftrag von einem Stromversorger hat die American Superconductor Corporation (AMSC) erhalten. Wie das Technologieunternehmen aus Westborough in Massachusetts mitteilt, liefert es Mitte 2008 ein schlüsselfertiges Spannungsausgleichsystem für das Stromnetz des Versorgers. Die darin verwendete Technologie basiere auf der des kürzlich von AMSC zugekauften Unternehmens Power Quality Systems, Inc., heißt es weiter. Das System wurde den Angaben zufolge im September im Markt eingeführt und vor kurzem schon von Bonneville Power zum Einsatz in Oregon bestellt. Die Anlagen dienen dazu, die Spannung in Hochspannungsleitungen stabil zu halten.

AMSC sieht in dem Geschäft mit Elektrizitätsunternehmen neben der Windkraftbranche eine große Wachstumschance, da der Bedarf an Strom weltweit steige. Außerdem investierten Unternehmen zunehmend in die Verlässlichkeit ihrer Stromnetze. AMSC rechnet mit einem jährlichen weltweiten Markt für Spannungsausgleichsysteme von mindestens 250 Millionen Dollar.

AMSC hatte Anfang des Jahres den österreichischen Windturbinenbauer Windtec gekauft (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 10. Januar).

Die Aktie gab heute morgen in Frankfurt 2,68 Prozent nach und notierte um neun Uhr bei 18,49 Euro. Ihr Jahresplus liegt dabei bei rund 144 Prozent.

American Superconductor Corporation: WKN: 889844 / ISIN: US0301111086
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x