24.11.05 Anleihen / AIF

24.11.2005: Finanzdienstleister k?nnen aufatmen - Finanzbeh?rden erheben vorerst keine Umsatzsteuer auf die Provision

Es gibt nun vorerst doch keine Umsatzsteuer auf Finanzdienstleistungsvermittlungen. Wie aus einer aktuellen Mitteilung des Arbeitgeberverbandes der finanzdienstleistenden Wirtschaft (AfW) hervorgeht, hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) entsprechende Pl?ne bis auf Weiteres zur?ckgestellt. Es werde eine Arbeitsgruppe aus Ministeriumsvertretern der Bundes- und Landesebene gebildet, die das Thema grunds?tzlich bearbeiten soll. Das BMF werde die Finanzverwaltungen auffordern, von der Erhebung der Umsatzsteuer abzusehen, bis die Europ?ische Kommission eine Kl?rung herbeif?hrt. Der Vorstand des AfW hatte auf eine generelle Verhinderung der Umsatzsteuer gedr?ngt, nur so lie?en sich finanziellen und existentiellen Belastungen für die freien Finanzdienstleister vermeiden. Daf?r hatte der Berliner Verband sowohl im Bundestag als auch im Europ?ischen Parlament interveniert. Er hofft, dass die Europ?ische Kommission Deutschland verpflichtet, die Umsatzsteuer wie alle anderen EU-Staaten zu handhaben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x