24.11.06 Erneuerbare Energie

24.11.2006: Zweite Multibrid Offshore Windernergieanlage geht in Betrieb

Die Multibrid Entwicklungsgesellschaft mbH steht kurz vor der Inbetriebnahme ihrer zweiten Offshore-Windenergieanlage in Bremerhaven. Die Fünf-Megawatt-Anlage wird den Angaben zufolge auf einem 500 Tonnen schweren, 30 Meter hohen Tripod-Fundament aus Stahl errichtet. Eine Vielzahl von Sensoren soll nun Erkenntnisse über die Strukturbelastung des Fundaments durch die Windenergieanlage sammeln. Schon vor zwei Jahren war eine erste Windenergieanlage, die für den Offshore-Betrieb vorgesehen ist, in Bremerhaven errichtet worden. Zwei weitere sollen im nächsten Jahr folgen und getestet werden.

Der erste Offshore-Einsatz für die M5000 mit einem Rotordurchmesser von 116 Metern ist für 2008 im Offshore Testfeld "Borkum West" vorgesehen. Dort sollen sechs solche Anlagen aufgebaut werden. Nach Aussagen der Entwickler sei die Anlage durch eine geschützte Bauweise gut vor korrosiver Seeluft geschützt und verschleißarm.

Das Unternehmen gehört zur Prokon Nord-Gruppe, Leer. An der Entwicklung der Multibrid 5000 sind über eine Genusscheinemission der Prokon Nord in Kooperation mit der Nürnberger UmweltBank AG auch private Investoren beteiligt.

Bildhinweis: Offshore-Windenergieanlage M5000./ Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x