24.01.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.1.2005: Offshore Windprojektierer gibt auf

Auf einer au?erordentlichen Hauptversammlung am 28. Februar soll die Berliner Future Energy AG aufgel?st werden. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens an seine Aktion?re hervor. Die Berliner waren unter anderem an der Planung für das Offshore-Projekt "Arkonabecken S?dost" in der Ostsee beteiligt. Mit dem Bau des Windparks, der mit 172 Windturbinen eine Gesamtleistung von 860 Megawatt bringen sollte, wollte man urspr?nglich 2005 beginnen.
Die Tagesordnung der au?erordentlichen Hauptversammlung der Future Energy AG Ende Februar hat nur einen Arbeitspunkt: "Der Vorstand schl?gt vor, die Gesellschaft nach ? 119 AktG aufzul?sen." Ort der Versammlung sind die B?ror?ume der BEC - Energie Consult GmbH, Waldemarstra?e 38, 10999 Berlin. Beginn: 17.00 Uhr.

Bildhinweis: Offshore-Anlagen von NEG Micon / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x