24.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.1.2007: Abengoa-Tochter Befesa zurrt Finanzierung einer indischen Entsalzungsanlage fest

Die Tochter der spanischen Abengoa-Gruppe, Befesa, hat eine Finanzierungsvereinbarung für ihre Entsalzungsanlage im indischen Minjur getroffen. Wie das Unternehmen aus Madrid mitteilt, erhält das Konsortium aus Befesa und der indischen IVRCL Infrastructures & Projects eine 77-Prozent-Finanzierung von mehreren Banken, die von der Canara-Bank angeführt werden. Das Entwicklungsinvestment betrage 91 Millionen Euro, über die Laufzeit von 25 Jahren wird mit Einnahmen aus Wasserverkäufen von 600 Millionen Euro gerechnet.

Den Auftrag für den Bau der Anlage erhielt Befesa den Angaben zufolge bereits im August 2005. Sie soll im vierten Quartal 2008 in Betrieb gehen und täglich 100.000 Kubikmeter Wasser zur Verfügung stellen.

Die Abengoa-Aktie hat vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Mit einem Zuwachs von 2,33 Prozent erreichte sie heute in Frankfurt den Stand von 29,44 Euro (9:07 Uhr). Damit liegt sie rund 106 Prozent über ihrem Wert vom Vorjahr.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x