24.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.1.2007: Windanlagenbauerin Nordex AG nimmt Rotorblatt-Fertigung in China auf

Die Nordex AG hat ihre Rotorblatt-Fertigung im chinesischen Dongying in Betrieb genommen. Wie das Unternehmen aus Norderstedt bei Hamburg mitteilt, sollen hier im ersten Jahr 225 Rotorblätter für 75 Windturbinen hergestellt werden. Nach einer Hallenerweiterung soll die Kapazität auf 800 Rotorblätter und 400 Megawatt Gesamtleistung steigen. Die Gesamtinvestition belaufe sich auf 20 Millionen Euro, heißt es weiter. Zunächst sollen die Rotorblätter für die Nachfrage aus Fernost verwendet werden.

"Die Volksrepublik wird sich in den nächsten Jahren zu einem der größten Märkte für Windturbinen entwickeln. Da das Preisniveau unter dem europäischen liegt, müssen wir jedoch lokal fertigen", sagte Vorstandschef Thomas Richterich. Auch die chinesische Politik fordere von internationalen Investoren eine lokale Wertschöpfung von mindestens 70 Prozent.

Ende 2007 will Nordex rund 350 Mitarbeiter in China unter Vertrag haben, davon rund 200 in Dongying.

Die Aktie notierte heute morgen im Xetra-Handel unverändert bei 16,98 Euro (12:16 Uhr), rund 214 Prozent über ihrem Vorjahreswert.

Nordex AG: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Bildhinweis: Auch in Japan stehen Nordex-Windturbinen. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x