Nachhaltige Aktien, Meldungen

2.4.2008: Aktien-News: Regenbogen AG expandiert ins Erzgebirge – ECOreporter.de nachgefragt: Was zeichnet die neue Immobilie des Unternehmens aus?

Den Kauf einer Camping- und Freizeitanlage mit Appartementhotel im Erzgebirge meldet der Kieler Campingplatzbetreiber Regenbogen AG. Zum Stichtag 1. April 2008 hat das börsennotierte Unternehmen demnach den Ferienpark Ahornberg-Seiffen (Erzgebirge) erworben. Für 2008 seien für die neue Anlage Umsätze in Höhe von 275.000 Euro sowie ein mindestens ausgeglichenes Ergebnis geplant, so die Meldung. Mittels weiterer Investitionen wolle man den Standort ab Herbst 2008 „zukunftsweisend ausrichten“. Laut Regenbogen Vorstand Rüdiger Vosshall sind für das laufende Geschäftsjahr weitere Übernahmen geplant.

Die Akquisition wurde laut dem Unternehmen „in Form eines Asset-Deals“ abgewickelt. Auf Nachfrage von ECOreporter.de erklärt Jörn Schmidt, Sprecher der Regenbogen AG, was damit gemeint ist: „Bei einem Asset Deal handelt es sich um eine Unterart des Unternehmenskaufs. Der Kauf des Unternehmens vollzieht sich dabei durch den Erwerb sämtlicher Wirtschaftsgüter (engl. Assets) des Unternehmens. Hierbei werden die Wirtschaftsgüter eines Unternehmens, also Grundstücke, Gebäude, Maschinen etc. und einzelne Verbindlichkeiten einzeln übertragen. Einzelheiten zu dem Geschäft wie Kaufpreis werden die Vertragsparteien nicht nennen.“

Wie Schmidt weiter mitteilt, wird auch der neue Standort der Regenbogen AG Eco-zertifiziert. Der Freizeitpark von Seiffen lasse sich damit ideal in das ökologische Betreiberkonzept der Gesellschaft integrieren. Die 4 Sterne-Anlage liege am Ortsrand des Kurorts Seiffen am Fuße des 820 m hohen Ahornberg mit einem Panoramablick auf den Hauptkamm des Erzgebirges. In Seiffen sei unter anderem die bekannte erzgebirgische Holzschnitzkunst zu Hause. Die Umgebung sei durch Bergwerke, Burgen und Schlösser geprägt. Die Region biete viele Kilometer gut markierte Wanderrouten und Mountainbikestrecken, im Winter Langlaufloipen.

Der Camping- und Freizeitpark eigne sich für Sommer- als auch Wintercamping. Auf der Anlage sind demnach ein Minimarkt, diverse sportliche Einrichtungen wie ein Minigolfplatz, ein Bocciaplatz, ein Volleyball- und Basketballplatz. Das Sanitärgebäude mit Camperküche, Waschmaschinen und Trockner wurde 1998 neu gebaut. An den Freizeitpark angeschlossen ist ein 3-Sterne-Appartementhotel mit Restaurant. Das Haus hat 17 Appartements für 2 bis 10 Gäste und mehrere Veranstaltungsräume sowie einen Wellnessbereich mit Dampf- und Trockensauna sowie Massage und Kosmetik.

Regenbogen AG: WKN 800956 / ISIN DE0008009564

Bild: Impression aus dem Camp "Dranske Nonn" der Regenbogen AG. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x