24.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.4.2006 Sun Power Corp. rückt in die Gewinnzone - deutliches Umsatzwachstum im ersten Quartal 2006 - ehrgeizige Ziele

Der kalifornische Solarzellenhersteller Sun Power Corp. kann nach eigenen Angaben im ersten Quartal 2006 einen Nettogewinn von 300.000 US-Dollar verbuchen. Im vergangenen Quartal habe noch ein Verlust von 600.000 Dollar zu Buche gestanden. Im ersten Quartal 2005 hatte der Verlust bei 7,2 Millionen Dollar gelegen. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge im Vergleich zum Vorquartal um 43 Prozent von 29,3 auf 42 Millionen Dollar. Verglichen mit dem ersten Quartal 2005 legte der Umsatz um 278 Prozent zu.

Das Tochterunternehmen des Halbleiterkonzerns Cypress Semiconductor Corp. erwartet im laufenden Quartal einen Umsatz von 50 -52 Millionen US-Dollar. Für das Gesamtjahr 2006 erhöht das Unternehmen seine Umsatzerwartung von 210 auf 220 Millionen US-Dollar.

Zu dieser Umsatzprognose tragen nach Unternehmensangaben folgende Aktivitäten bei:

Eine Solarzellen-Produktionsanlage auf den Philippinen wird erweitert, um eine dritte Produktionslinie zu etablieren. Diese produziert dünnere Wafer von 190 Mikrometer. Sie soll Ende des zweien Quartals mit voller Kapazität laufen und die Jahresleistung von SunPower auf 75 Megawatt steigern.

Der Vorstand hat den Bau einer zweiten Anlage mit einer Kapazität von 200 Megawatt in der Nähe von Manila beschlossen. Sie soll in der ersten Jahreshälfte 2007 fertiggestellt sein.

Prototypen von verbesserten Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von 22 Prozent seien hergestellt worden. Diese Solarzellen der "zweiten Generation" sollen Ende des Jahres in die Produktion gehen.

Der Bau ihrer ersten Fabrikanlage für Solarmodule auf den Philippinen hat begonnen. Zu Beginn soll die Anlage eine Kapazität von 30 Megawatt haben, die auf 90 Megawatt erweiterbar sein soll. Die Produktion soll im dritten Quartal 2006 beginnen.

SunPower sicherte sich die Lieferung von Silizium in einem Fünfjahresvertrag über 55 Millionen Dollar. Zudem hat Sun Power als weltweit erster Hersteller von Solarpaneelen die schwierigen, neuen TÜV Tests gemäss den IEC 61215 Edition 2 Normen bestanden. (Wir berichteten am 22.3.2006)

Die SunPower-Aktie verzeichnet seit Jahresbeginn heftige Schwankungen und notiert heute Morgen in Frankfurt bei 31,35 Euro.

SunPower Corp.: ISIN US8676521094 / WKN A0HHD1

Bild Solarzellen von SunPower im Solarpark Gut Erlasee bei Arnstein / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x