24.05.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.5.2004: 16 Prozent für Privatanleger: Jeder zweite ging bei Neuemission Mifa leer aus

Nur jeder zweite Privatanleger kam bei der Neuemission Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG zum Zuge. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Sangerhausen, Sachsen, mit. Von den in der Zeit vom 10. Mai bis 14. Mai 2004 in Deutschland angebotenen 1,5 Millionen Aktien der Mifa wurden demnach 15,72 Prozent Privatanlegern zugeteilt. Aufgrund der Überzeichnung betrage die Zuteilung im Privatkundengeschäft 50 Prozent des Zeichnungsvolumens, so Mifa.

Die dem Emissionskonsortium nicht angehörende Banken, hieß es weiter, würden angehalten, ebenfalls die Zuteilungskriterien des Bankhauses Merck Finck & Co. und der Landesbank Hessen-Thüringen, Girozentrale anzuwenden. Eine rechtliche Verpflichtung dieser Banken zur Einhaltung einheitlicher Zuteilungskriterien bestehe jedoch nicht.

Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: ISIN DE000A0B95Y8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x