24.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.5.2006: REpower und EDF EN unterzeichnen Rahmenvertrag über Windräder mit bis zu 280 Megawatt Leistung

Bis zu 140 Windenergieanlagen der 2-Megawatt-Klasse soll die Hamburger REpower Systems AG an die französische EDF Energies Nouvelles (EDF EN) liefern. Wie REpower mitteilt, haben die beiden Partner ihren seit 2004 bestehenden Rahmenvertrag entsprechend erweitert. EDF EN, ein Tochterunternehmen des Energieversorgers EDF, will die Anlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 280 Megawatt bis Ende 2008 für insgesamt zwölf Projekte in Deutschland, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Italien und Portugal einsetzen. Die Vorhaben in den "europäischen Schlüsselmärkten" sollten voraussichtlich 2007 und 2008 realisiert werden. Zusätzlich wolle man die gemeinsamen Geschäftsaktivitäten ab 2008 auch auf Ost- und Südeuropa ausweiten. Zum finanziellen Volumen der Kooperation machte der Hamburger Maschinenbauer keine Angaben.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, sagte: "Die Partnerschaft mit EDF EN ist der bisher bedeutendste Schritt für unsere Wachstumsstrategie. Darüber hinaus können wir attraktive Märkte, z.B. in Ost- und Südeuropa, gemeinsam erschließen." Windparks in Luc sur Orbieu in Frankreich (acht MM70-Anlagen im Département Aude, Region Languedoc-Roussillon) sowie 13 MM82-Anlagen für das Projekt "Bicker" in Lincolnshire/UK sind laut der Meldung die ersten gemeinsamen Projekte der Partner.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bild: Detail aus der Produktion der REPower Systems AG in Husum / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x